Jul 072011
 

Am Mittwoch, 06.07.2011, besuchte das Klimamobil die Grundschule. Zunächst zogen die Schüler und Schülerinnen der Klasse 4 Forscherkittel an – und dann ging es los! Nur noch kurz anschnallen und die Raumfähre entführte die Kinder Wirklichkeit in den Weltall. Von dort konnten sie im total abgedunkelten Raum einen beleuchteten Globus betrachten, die Kontinente und Klimazonen erkennen. Fragen wurden aufgeworfen und anschaulich erklärt. Warum gibt es warme und kalte Zonen auf unserem Planten?

Das Thema der globalen Erwärmung stand im Vordergrund. Die Kinder konnten anhand der beleuchteten Erdkugel sehen, wie sich die Erderwärmung auf das Klima auswirkt, die Erde halt also Fieber. Woher kommt dieses „Erdfieber“ und was können die Menschen dagegen tun? Die war die zentrale Frage und die Kinder fanden die Ursachen der Erderwärmung in Experimenten selbst heraus.

Zunächst wurde der Wind sichtbar gemacht. Im zweiten Experiment wurde CO2 selbst hergestellt und dessen Wirkung untersucht. Natürlich galt es dann, Rückschlüsse auf das eigene Verhalten gezogen. Die Kinder fanden erste praktikable Lösungen für sich.

Nachdem die Klasse 4 wieder zur Erde gebeamt wurde, durften die Kinder der Klasse 3 in die Weltraumrakete steigen und ihre Beobachtungen und Erfahrungen machen.

Für beide Klassen waren dies spannende, erlebnisreiche und sehr informative Unterrichtsstunden.

P1000635P1000637P1000638P1000640P1000641P1000642P1000643P1000644P1000645P1000646P1000647P1000648P1000652P1000653P1000612P1000615P1000617P1000620P1000622P1000623P1000624P1000625P1000630P1000631P1000632P1000633